MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

DokFest23PressKon4000

Dem Corporate-Identity Orange bis in die Beleuchtungsfarbe der Pressekonferenz verpflichtet: Daniel Sponsel und Adele Kohout stellen die Programm-Highlights 2023 vor

 

Das 38. Dok.fest in München steht vor der Tür und zwischen dem 3. und 14. Mai gibt es wieder viele der interessantesten Dokumentationen aus der ganzen Welt zu sehen. Festivalleiter Daniel Sponsel und Adele Kohout stellten auf der Pressekonfernz unter anderem die diesjährige Fokusreihe über Macht und Ohnmacht der Medien vor (DOK.focus Power of Media?), die Reihe zum Gastland Türkei, die Retrospektive DOK.network Africa und die Hommage für den vielfach preisgekrönten österreichischen Filmemacher Nikolaus Geyrhalter vor.

Auch wer nicht die Möglichkeit hat nach München zu kommen, oder das Festival lieber von Zuhause verfolgen möchte, kann zwischen dem 8. und 21. Mai auch dieses Jahr wieder alle Filme online auf dem eigenen Bildschirm betrachten.

Aus den insgesamt 1178 Einreichungen wurden 130 Filme ausgewählt, welche aus 55 verschiedenen Ländern stammen.

 

Die Programmsektionen

DOK.international

DOK.deutsch

DOK.horizonte

Student Award

DOK.guest

DOK.focus

Hommage Nikolaus Geyrhalter

Retrospektive DOK.network Afirca

DOK.panorama

BEST OF FESTS

Münchner Premieren

DOK.music

DOK.serie

DOK.special

DOK.education

 

Auch in diesem Jahr gibt es wider diverse Wettbewerbe in denen es 16 verschiedene Preise und insgesamt 64.000 € für Filmschaffende zu gewinnen gibt.

Die Kino-Vorführungen sind 2023 über 21 Standorte in München verteilt.

Eröffnet wird das Festival im Deutschen Theater mit dem Film ETILAAT ROZ. Ein Kammerspiel aus Afghanistan, welches die letzten Tage der Redaktion der Etilaat Roz vor dem Einmarsch der Taliban zeigt. Wie jedes Jahr berichtet das Movie-College auch 2023 vom Festival.

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Beeindruckende Aufnahmen an ganz besonderen Orten einfangen,- die besten Tipps für Naturfilmer und Naturfotografen

Ausgelaufene Batterien machen immer wieder Geräte oder Fernbedienungen unbrauchbar. Wir zeigen Euch, wie man sie wieder instand setzt

Wer eine inszenierte Szene im Vornherein planen möchte, kann dies in Form eines Floorplans tun. Wir erklären Euch, wie das funktioniert

Warum Hotels schon immer die Fantasie von Drehbuchautor*Innen angeregt haben und welche Welt-Klassiker in Hotels spielten...

Das Selbsterlebte in Form von Filmen zu verarbeiten verlangt Filmemacher*Innen manchmal sehr viel ab

Zu den heute gängigen Schauspiel Methoden gehört die Meisner Methode. Was steckt dahinter, was kann man damit bewirken?

Was bewirkt die weltberühmte Schauspiel-Methode, was sind ihre Stärken, wo liegen mögliche Schwächen?

Es ist ziemlich unübersichtlich, wo man welche Frequenzbereiche für drahtlose Tonübertragung verwenden darf. Wir lichten das Dickicht...

Kaum ein Sound-Geräte-Hersteller, der nicht seine neuesten Recorder auf 32 Bit aufrüstet. Was bedeutet es und braucht man das?

Serien und Reihen funktionieren über das Wiedererkennen von Personen. Doch was, wenn die Schauspieler unterwegs ausgetauscht werden?

Zu den großen Ton-Herausforderungen an Filmsets gehören sich überlappende Dialoge. Wie nimmt man sowas eigentlich auf?

Für Film, Fernseh und Theatereinsätze müssen häufig spezielle Requisiten gefertigt werden. Wer macht so etwas und was sind die Voraussetzungen für diesen Beruf?