• 24p

    Was steckt eigentlich hinter der Bezeichnung 24p?

  • Digitaler Dreh

    Längst ist der digitale Kinodreh Alltag und der anaolge Film ein Relikt aus analogen Zeiten. Wo liegen die Unterschiede?

  • Dynamikumfang

    Dynamik Comb 500Will man die Qualität einer Kamera beurteilen, sind das Rauschverhalten, die Sensorgröße und auch die Auflösung nicht die einzig wichtigen Parameter. Oft wird der Dynamik,- bzw. Blendenumfang in seiner Bedeutung unterschätzt.

  • Kontraste

    Zwischen den hellsten und dunkelsten Stellen in der Realität gibt es große Unterschiede. Was bedeuten Kontraste?

  • Licht

    Lichtsetzung set500Erst durch das Licht wird die Geschichte, die man erzählen will sichtbar und zum Leben erweckt

  • Licht abschatten

    Auch wenn es seltsam klingt: Licht setzen bedeutet genausoviel Schatten machen, wie Helligkeit zu verbreiten. Ein wenig Schatten-Knowhow im Überblick...

  • Nacht-Aktion

    Wenn die Filmhelden durch jahrzehntelang verschüttete Diamantenminen gehen, ist absolute Dunkelheit Pflicht.

  • Nachtaufnahmen

    François Truffaut hat einen wunderbaren Film nach ihr benannt, der „amerikanischen Nacht“.

  • Scopes: Waveform & Co

    Moderne Profidisplays bieten jede Menge an Kontrollinstrumenten. Doch was genau zeigen Waveform, Histogramm,Vectorscope & Co an?

  • Überbelichtung

    Over Ubahn 500

  • Wände abdunkeln

    In der Realität wollen alle weiße Wände, im Film macht das beim Ausleuchten nur Probleme. Wie man trotzdem kontrastreich leuchtet...

MC Black Friday Banner 4000