MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Ahrenshoop Publikumspreis 2018

Verleihung des Publikumspreises, (Oliver Schmidt, "The Grand", Frank Breuner, NDR-Moderator, Christine Repond, Regisseurin von "Vakuum", Roland Völcker, Kurdirektor Ahrenshoop)

 

In einer feierlichen Gala im "The Grand" in Ahrenshoop wurden die Gewinner des Festivals gekürt. Im Kinosaal des Festivals fand die Preisverleihung am Samstagabend statt. Bei den handverlesenen sechs Wettbewerbsfilmen hatte die diesjährige Jury, bestehend aus Max Moor und den Schauspielern Jördis Triebel und Uwe Kockisch, wie sie selber eingestanden, keine leichte Aufgabe, die zwei Hauptpreise zu vergeben, weil das Qualitätsniveau außerordentlich hoch war.

 

Dennoch war sich die Jury letztlich einig, die beiden Jurypreise an die Filme "Adam und Evelyn" von Andreas Goldstein (Bester Film) sowie an "Vakuum" von Christine Repond (Förderpreis der Living Bauhaus Stiftung) zu vergeben.

 

Preisverleihung

Verleihung des Preises für den Film "Adam und Evelyn". Hauptdarstellerin Anne Kanis, die den Preis stellvertretend für den Regisseur Andreas Goldstein entgegennimmt und Jurymitglieder Max Moor, Uwe Jockisch und Jördis Triebel

 

Die Überraschung war riesig, als dann auch noch der Publikumspreis (Zwei Tage Hotel-Aufenthalt gestiftet vom Hotel "The Grand") auf "Vakuum" fiel. Der Kinofilm mit Barbara Auer und Robert Hunger-Bühler in den Hauptrollen kommt im März 2019 in die deutschen Kinos.

 

Ahrenshooper Filmnächte

v.L. Max Moor, Uwe Kockisch, Anne Kanis, Jördis Triebel, Christine Repond, Roland Völcker, Volker Kufahl, Oliver Schmidt und Matthias Hoffmann

 

Die Filmpreise in Ahrenshoop verstehen sich als Talentförderung und zugleich setzen sie den Gedanken der Künstlerkolonie fort in dem Aufenthalte im Künstlerhaus Lukas vergeben werden. Sie ermöglichen die Arbeit an neuen Projekten in einer zauberhaften, inspirierenden Umgebung. Christine Repond kann mit diesen Förderpreisen einen einmonatigen Arbeitsaufenthalt in Ahrenshoop verbringen um an ihrer nächsten Filmgeschichte zu arbeiten.

 

Damit schaffen die Preisstifter und Festivalveranstalter zugleich eine starke Verbundenheit, viele frühere Preisträger-innen sind mit neuen Filmen in Sonderreihen wiedergekommen.

 

Christine Repond und Max Moor

Christine Repond, Max Moor, Gerlinde Creutzburg und Roland Völcker bei der Preisverleihung

 

Für den festlichen Rahmen der rundum gelungenen Veranstaltung, sorgten Liedermacher Jörg Knüppel sowie DJ Tommi & Tom von House Arrest und ein hervorragendes Büffett des "The Grand" Hotels, dem Gastgeber der Veranstaltung.

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Beeindruckende Aufnahmen an ganz besonderen Orten einfangen,- die besten Tipps für Naturfilmer und Naturfotografen

Ausgelaufene Batterien machen immer wieder Geräte oder Fernbedienungen unbrauchbar. Wir zeigen Euch, wie man sie wieder instand setzt

Wer eine inszenierte Szene im Vornherein planen möchte, kann dies in Form eines Floorplans tun. Wir erklären Euch, wie das funktioniert

Warum Hotels schon immer die Fantasie von Drehbuchautor*Innen angeregt haben und welche Welt-Klassiker in Hotels spielten...

Das Selbsterlebte in Form von Filmen zu verarbeiten verlangt Filmemacher*Innen manchmal sehr viel ab

Zu den heute gängigen Schauspiel Methoden gehört die Meisner Methode. Was steckt dahinter, was kann man damit bewirken?

Was bewirkt die weltberühmte Schauspiel-Methode, was sind ihre Stärken, wo liegen mögliche Schwächen?

Es ist ziemlich unübersichtlich, wo man welche Frequenzbereiche für drahtlose Tonübertragung verwenden darf. Wir lichten das Dickicht...

Kaum ein Sound-Geräte-Hersteller, der nicht seine neuesten Recorder auf 32 Bit aufrüstet. Was bedeutet es und braucht man das?

Serien und Reihen funktionieren über das Wiedererkennen von Personen. Doch was, wenn die Schauspieler unterwegs ausgetauscht werden?

Zu den großen Ton-Herausforderungen an Filmsets gehören sich überlappende Dialoge. Wie nimmt man sowas eigentlich auf?

Für Film, Fernseh und Theatereinsätze müssen häufig spezielle Requisiten gefertigt werden. Wer macht so etwas und was sind die Voraussetzungen für diesen Beruf?